Abteilungen

Die gemeindliche Einrichtung Feuerwehr ist in verschiedene Abteilungen gegliedert, die nachfolgend kurz vorgestellt werden.

Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung ist das Herzstück der Feuerwehr. Sie ist es, die bei Verkehrsunfällen, Bränden und sonstigen Einsätzen binnen Minuten vor Ort ist. Die Einsatzabteilung ist Teil der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr. Sie finanziert sich über den Haushalt der Gemeinde Glashütten, jedoch erhält sie viele Zuschüsse vom Verein Freiwillige Feuerwehr Schloßborn eV. Als Teil der gemeindlichen drei Feuerwehren ist sie dem Gemeindebrandinspektor unterstellt. Hier in Schloßborn wird die Feuerwehr vom Wehrführer geleitet. Dieser ist sowohl für die Einsatzabteilung, als auch für die Jugendfeuerwehr und die Alters-
und Ehrenabteilung zuständig. Er wird unterstützt durch den Feuerwehrausschuss. Der Wehrführer und die anderen Vertreter im Feuerwehrausschuss werden alle fünf Jahre von der
Einsatzabteilung und der Alters- und Ehrenabteilung gewählt, was in der Feuerwehrsatzung der Gemeinde geregelt ist.

Hier kann jeder aktiv dabei sein, wenn er zwischen 17 und 60 Jahren alt und fit für den Feuerwehrdienst ist. Zur Zeit hat die Einsatzabteilung rund 30 Mitglieder, deren Pflicht es ist, bei Sirenenalarm oder bei Alarm per Funkmelder sofort sich in der Feuerwehr einzufinden. Außerdem haben sich die ehrenamtlichen Helfer verpflichtet, regelmäßig an Ausbildungsveranstaltungen
teilzunehmen, die alle zwei Wochen montags um 19:30 Uhr stattfinden. Die Gemeinde stellt den Feuerwehrleuten ihre persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung und versichert sie gegen Unfälle.

Wie kann auch ich bei der Feuerwehr mitmachen?
Einfach bei einer unserer Übungen rein schauen!

Jugendfeuerwehr

In der Jugendfeuerwehr treffen sich Jugendliche im Alter von 10 bis 17 Jahren, um einerseits schon etwas Feuerwehr zu üben, andererseits um einfach Spaß zu haben. So sieht der Dienstplan neben altersgerechten Feuerwehrübungen wie beispielsweise der Besuch der Atemschutzstrecke in Usingen auch z. B. Spiele- und Bastelabende vor. Außerdem nimmt die Jugendfeuerwehr bei Spielewettkämpfen und einmal jährlich an einem großen Zeltlager in unserem Partnerkreis, dem Kreis Bergstraße teil.

Der feuerwehrmäßige Höhepunkt im Jugendfeuerwehrleben ist das Ablegen der Leistungsspange. Hier muss man sportliche Fitness und Feuerwehrwissen in einer Gruppe vereinigen. Neun Mädchen und Jungen müssen hier Kugel stoßen, in einer Staffel laufen, Schläuche schnell verlegen, eine Feuerwehrübung durchführen und Fragen zu Feuerwehr und Gesellschaft beantworten. Hier zählen nicht Einzelergebnisse, sondern das Gesamtergebnis der Gruppe – ganz getreu dem Feuerwehr-Motto: einer für alle – alle für einen.

Die Jugendfeuerwehr wird vom Jugendfeuerwehrwart geleitet, der alle fünf Jahre von der Einsatzabteilung gewählt wird. Die Jugendlichen haben aber auch die Möglichkeit, ihre Vorstellungen einzubringen. Sie wählen jedes Jahr den Jugendgruppenleiter und den Jugendausschuss. Dies alles ist in der Jugendordnung geregelt.

Wer also Lust hat, bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen, schaue ausserhalb der Ferien einfach mal mittwochs um 18:30 Uhr am Feuerwehrhaus vorbei. Während den hessischen Schulferien finden keine Jugendfeuerwehrtreffen statt.

Weitere Informationen zur Jugendfeuerwehr findest Du bei der Kreisjugendfeuerwehr Hochtaunus [LINK], bei der Hessischen Jugendfeuerwehr [LINK] und bei der Deutschen Jugendfeuerwehr [LINK] oder wende Dich einfach an den Schloßborner Jugendfeuerwehrwart.

Minifeuerwehr

In der im September 2008 gegründeten Minifeuerwehr werden Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren spielerisch an das Thema Feuer und Feuerwehr herangeführt. Hier stehen ausschließlich Spaß und Spiel im Vordergrund. Die Gruppe trifft sich immer Donnerstags von 17:00 bis 18:00 Uhr im Feuerwehrhaus

Alters- und Ehrenabteilung

Die Alters- und Ehrenabteilung besteht aus verdienten Mitgliedern der Feuerwehr, die auf Grund ihres Alters oder ihres Gesundheitszustandes nicht mehr in der Einsatzabteilung aktiv sein können. Doch diese Abteilung ist kein Abstellgleis für die „Alten“, sondern hier ist man noch aktiv dabei. So trifft man sich unter Leitung von Karl-Heinz Würfl beim Stammtisch, bei Versammlungen und vor allem bei Veranstaltungen. Die Mithilfe und Erfahrung der „Alten“ ist immer gefragt.